Wir verwenden Cookies, um die einwandfreie Funktion der Website zu gewährleisten und unseren Datenverkehr zu analysieren. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum.
top
Ihr Warenkorb 0 Artikel | 0,00 EUR
Gesamt:
0,00 €
zur Kasse
Autor: Möbelenthusiast | 19.11.2018 um 22:11 Uhr | 0 Kommentare

Männer-Garderobe perfekt organisieren

Ganz im Sinne von "Frauen haben einen begehbaren Kleiderschrank. Männer haben einen Stuhl neben dem Bett!" müssen auch "echte Kerle" erst noch sensibel werden für eine optimale Ausrichtung der Garderobe im Kleiderschrank und in gut geordneten Kommoden. Mit wenigen Handgriffen können Anzüge, Hemden und Krawatten schnell griffbereit und ungeknittert Platz in den Schlafzimmermöbel finden.



Die feinen Materialien teurer Krawatten lassen sich in Extra dafür vorgesehenen Kommoden perfekt einsortieren. Wichtig ist, ob im Regal, dem Kleiderschrank oder der Kommode, das Wichtigste kommt zuerst. Die Kleidungsstück die oft genutzt werden sollten nicht hinten im Fach verschwinden und sondern ganz vorn einen Platz finden.


Große Kleiderschränke bieten ausreichend Möglichkeiten die feinen Zwirn in Form von edlen Herrenanzügen und Mänteln zu hängen. Kleiderbügel mit Stoffbezügen sichern die Anzüge vor dem Herunterrutschen. Moderne Schiebetürenschränke geben zudem die Möglichkeit Mäntel aushängen zu lassen. So können sie im Herbst und Winter optimal trocknen.


Schnell noch den Sitz der Krawatte im Spiegel überprüft und der Schal umgelegt, schon kann es zum Meeting gehen. Heutige Kleiderschränke mit Spiegelfront geben im Inneren wie Außen stilvolle Optionen seine Kleidung griffbereit aufzuhängen.
Tags: Beimöbel, Kleiderschrank, Kommode
Autor: Möbelenthusiast | 29.10.2018 um 20:49 Uhr | 0 Kommentare

Spiegel bieten Toren zu neuen Schlafzimmerwelten

Spieglein, Spieglein... wie der berühmte Satz aus dem Schneewittchen-Märchen zeigt, Spiegel sind seit je her mystische Objekte. In alten Kulturen galten sie gar als Abbild der Seele und des Lebens. So wurde im antiken Ägypten das Wort für Spiegel auch für den Begriff Leben benutzt. Und Keltinnen begrub man sogar mit ihrem Spiegel.

Heutzutage sind Spiegel multifunktionale Wohnaccessoires. Sie vergrößern optisch den Raum und tragen das Helligkeit in alle Winkel des Schlafzimmers.


Spiegel bilden ihre Umgebung ab. Dadurch vergrößern sie optich das Schlafzimmer. Panoramaschränke mit glatter Spiegelfront wirken sehr freundlich und aufgeräumt und erschaffen Räume auch in kleinen Schlafzimmern.


Siegel trumpfen auch mit passenden Rahmen zur Einrichtung aus. Über Kommoden aus Vollholz thront ein Spigel im Massivholrahmen besonders schön.


Spiegel-Applikation auch an ungewöhnlichen Orten, wie bei eleganten Nachtischen, geben auch kleinen Möbelstücken eine auffällige Note und reflektieren das Licht in alle Bereiche des Schlafzimmers. So erzeugt man angenehmes indirektes Licht.


Ein Möbel-Klassiker mit Spiegel ist der traditionelle Frisiertisch in moderner Designsprache. Ganz Ladylike kann sich die Dame des Hauses zurückziehen und sich für den Tag und die abendliche Gala vorbereiten.
Tags: Panoramaschrank, Wohnaccessoires, Nachtschrank, Beimöbel
Autor: Möbelenthusiast | 09.07.2018 um 19:23 Uhr | 0 Kommentare

Schlafzimmer Skurril: Der Heavy Metal-Stil

Sportlicher jugendlicher Flair kommt mit dem Kleiderschrank im Spint-Design ins Schlafzimmer und passt in die Loft-Wohnung und ins hippe Studentenzimmer. Mittelalterlich wird es mit Metall-Kommoden mit aufgesetzen Nieten. Sie bringen im Country-Stil oder der urigen Version des Landhaus-Stils einen besonderen Burgcharakater wie zur Ritterszeit.


Schlafzimmersets im kühlem Stahl erzeugen einen modernen Loft-Flair und sind äußerst robus und langlebig.



Neben dem Kleiderschrank aus Metall darf gern auch die Chopper stehen. Ein stylischer Werkstatt-Look entsteht.



Die passende Kommode für den Schloßherr. Der rauhe Stil im geschmiedeten Stahl-Design wirkt sehr gut mit Vollholzmöbeln zusammen und rauhem Verputz. Weniger ist beim Metall-Stil einfach mehr.



Mit der Leitplanke sicher ins Bett fallen. Bei Bettgestellen im robusten Metall überraschen mit faszinierender Patina.
 
Tags: Schlafzimmerset, Kleiderschrank, Beimöbel
Autor: Möbelenthusiast | 29.06.2018 um 18:38 Uhr | 0 Kommentare

Das Schlafzimmer wird zum Kinosaal

Mit Freunden ins Bett
Der Filmabend im Wohnzimmer mit Freunden hat kaum begonnen, schon ist die Stimmung im Keller. Auf der Einzelcouch ist nicht platz genug für jeden Gast und die Stühle aus dem Esszimmer sind wenig einladend. Sie machen sich zwar zum Mittagsessen ganz gut. Doch die Hobbit-Triologie sitzt man darauf ungern weg. 

Filmparty mit Pop-Corn und Pyjama
Die Pyjamaparty ist die Lösung. Längst nicht nur etwas für Teens, sondern auch für Erwachsene, macht man es sich mit Familie und Freunden im großen Massivholbett bequem. Große Kissen und Bettgestelle mit gepolsterten Kopfstützen und Nackenstütze sorgen für perfekte Anlehnfunktion für einen Filmabend. Am Fussende des Bettes ist das Catering angerichtet mit großen Schüsseln voller Chips, Flips und Pop-Corn.

Schlafzimmer wird zum Mini-Kinosaal
Im großen Schlafzimmerschrank versteckt sich der Flachbildfernseher. In unserem Möbelkonfigurator lassen sich alle Kleiderschränke, vom Drehtürenschrank bis zum Schwebetüreschrank, in den passenden Höhen und Breiten wählen und die inneren Fächer konfigurieren. So passt der heimische Fernseher in den Wunschschrank. Ist auf dem Bett kein Platz mehr, finden die Gäste auf der Schlafzimmerbank Platz. Die restlichen Filmfreunde machen es sich auf der großen Kissen-Insel auf dem Boden gemütlich. So kreiert man die Ränge eines Kinosaals im SchlafzimmerTags: Massivholzbett, Beimöbel, Panoramaschrank, Wohnaccessoires, Kissen
Autor: Möbelenthusiast | 18.05.2018 um 18:13 Uhr | 0 Kommentare

Ein neuer Frühling im Schlafzimmer

Frühlingsgefühle durchflirren die sonnenaufgeladene Luft. Die Tage werden länger und wärmer. Das weckt die Lebensgeister und macht uns agiler, egal in welchen Alter. Ob dies nun am erhöhten Serotoninspiegel liegt durch höhere Lichtintensität oder nur ein Humbug ist, bleibt egal. Jetzt ist die Zeit für neuen genussvolle Schlafzimmer-Sets.

Ob dies nun der zweite Frühling ist oder der 66ste Frühling, mit ergonomisch geformten Lattenrosten erhält man seinen Spannkraft und Agilität zurück. In Kombination mit Matratzen mit Federkerntechnik von hervorgehobener Qualität gibt es keine müden Knochen mehr nach dem Aufstehen. Sanft erwacht man im natürlichen Morgenlicht.

Wissenschaftlich ist nicht viel dran an den Frühlingsgefühlen. Durch längere Sonnenzeiten werden im Körper verstärkt Glückshormone frei. Diese Funktion des Körpers ist wundervoll und lässt sich durch viele Tätigkeiten zurückholen. Zum Beispiel durch eine frühlingshafte Umdekorierung des Schlafzimmers. Frühblüher mit Strahlkraft auf der Kommode, dem Nachttisch und den Regalen erobern auch an regnerischen Tagen das Herz.Tags: Beimöbel, Matratze, Lattenrost