Wir verwenden Cookies, um die einwandfreie Funktion unserer Website zu gewährleisten und unseren Datenverkehr zu analysieren. Hier können Sie Ihre Einstellungen verwalten.
top
Ihr Warenkorb 0 Artikel | 0,00 EUR
Gesamt:
0,00 €
zur Kasse
Autor: Möbelenthusiast | 30.08.2018 um 18:58 Uhr | 0 Kommentare

Heute traut man sich Bein zu zeigen beim Bettkauf

Ein gern übersehenes Detail bei Bettgestellen sind die Bettbeine. Von dezentem Chrom über rustikalen Massivholz bis zu geschnizten winzigen Wunderwerken ist die Welt der Bettbeine voller Eyecatcher, die den Einrichtungsstil eines Schlafzimmers unterstützen.

Gleichzeitig übernehmen Beine von Polsterbetten, Kinderbetten und Jugendbetten ungeahnte Funktionen fernab der Stabilisierung des Bettes. Boxspringbetten die ohne Beine komplett bis zum Boden abschließen, wirken vor allem in kleinen Räumen sehr kompakt und versprühen wenig Leichtigkeit. Boxspringbetten mit kleinen Beinen lassen das Bett optisch schweben und lassen das Bett leichter wirken.

Beine bei Polterbetten und Massivholzbetten geben zudem einen Raum frei. Stauraum unter dem Bett kann genutzt werden für Gegenstände, die man nur selten im Jahr braucht. Dicke Winterjacken, alte Familienalbum und sperrige Koffer sind so schnell griffbereit, ohne wichtigen Platz in den Kleiderschränken und Kommoden wegzunehmen.Tags: Bettgestell, Massivholzbett, Boxspringbett

Kommentare

neuen Beitrag verfassen:

Name:*
Beitrag:*
Schreiben Sie die obenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in folgendes Feld.*
Alle mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder!