Wir verwenden Cookies, um die einwandfreie Funktion unserer Website zu gewährleisten und unseren Datenverkehr zu analysieren. Hier können Sie Ihre Einstellungen verwalten.
top
Ihr Warenkorb 0 Artikel | 0,00 EUR
Gesamt:
0,00 €
zur Kasse
Autor: Möbelenthusiast | 20.10.2015 um 14:18 Uhr | 0 Kommentare

Mit Tempur zum Merkur

Alle sieben Jahre sollte eine Matratze gewechselt werden, sagen Experten auf dem Gebiet. Statistisch sind sie aber in deutschen Schlafzimmern doppelt so alt. Uns verwundert das, denn in den vergangenen Jahren erfuhr die Matratze einen wahrhaften und wortwörtlichen raketenhaften Aufstieg.  

Der Top-Hersteller Tempur hat die NASA dabei unterstützt, Astronauten einen so bequemen Raketenstart wie möglich zu beschaffen. Die Matratzen von Tempur wurden in modernen Raketen verwendet und ins All geschossen. Die moderne Technologie von Tempur kommt jetzt auch ins Schlafzimmer für fantastische Träume an sternenklaren Nächten.

So sorgt beispielsweise die Viscomatratze Tempur Original 19 mit ihrer neusten Viscoschaum-Struktur für optimales Liegegefühl in allen Lagen. Sie schafft es die unterschiedlichen Druckstellen beim Liegen auszubalancieren und druckentlastend zu wirken. Passend dazu ist ein verstellbarer Lattenrost zu empfehlen. Auch mit aufgerichtetem Rücken oder angewinkelten Beinen greift die phänomenale Funktion der Tempur-Matratze. So wird das Liegen zum Erlebnis.
 Tags: Matratze, Tempur, Lattenrost

Kommentare

neuen Beitrag verfassen:

Name:*
Beitrag:*
Schreiben Sie die obenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in folgendes Feld.*
Alle mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder!